GSB 7.1 Standardlösung

Diagnostik und Therapie

Eine systematische Diagnostik ist das A und O für eine gute, an der Lebenswelt Ihres Patienten ausgerichteten Reha. Zu Beginn der Reha klären wir eingehend die somatischen und die psychischen Befunde sowie die berufliche Situation. Wir schauen nicht nur auf Störungen, sondern vor allem auf Ressourcen.

Medizinische Diagnostik

Gleich zu Beginn der Reha steht die medizinisch-somatische Diagnostik. In der Aufnahmeuntersuchung sichten wir medizinischen Unterlagen, klären die Anamnese und führen eine körperliche Aufnahmeuntersuchung sowie eine Laboruntersuchung durch.

In regelmäßigen Abständen kontrollieren wir die Laborwerte, den Kreislauf und das Gewicht. Falls notwendig, führen wir auch während der Reha Zusatzuntersuchungen durch, meist auf kardiologischem oder orthopädischem Gebiet. Individuelle Fragen klären wir mit den Ärzten, die Ihren Patienten zuvor behandelt haben.

Das psychotherapeutische Erstgespräch

Im psychotherapeutischen Erstgespräch lernt Ihr Patient seine Bezugstherapeuten kennen. Unsere Bezugstherapeuten sind Ärzte mit der Weiterbildung in Psychosomatik/Psychotherapie, Diplom-Psychologen oder Psychologische Psychotherapeuten. Sie begleiten Ihren Patienten durch die gesamte Reha und steuern in Abstimmung mit ihm die Therapie.

Screening-Untersuchungen

Mit Screening-Untersuchungen im klinikeigenen Testlabor machen wir uns ein Gesamtbild der Störungen und der Ressourcen Ihres Patienten.

Aktuell arbeiten wir mit folgenden Methoden

  • Hamburger Module zur Erfassung allgemeiner Aspekte psychosozialer Gesundheit für die therapeutische Praxis (HEALTH-49),
  • Fragebogen zur beruflichen Belastung (SIBAR), Auswertungsbogen HEALTH-49, PAREMO und SIBAR,
  • Patientenfragebogen zur Erfassung der Reha-Motivation (PAREMO-20).

Aufnahmekonferenz und Therapieplan

In der Aufnahmekonferenz lernt Ihr Patient das Behandlerteam kennen. Ihr Patient schildert seine wichtigsten Reha-Ziele. Wir betrachten die medizinische, die psychologische und die berufliche Seite und erstellen unter Supervision des Chef- oder Oberarztes einen mulitmodalen Therapieplan. Unser Therapieverständnis beruht auf einem ganzheitlichen Ansatz und dem bio-psycho-sozialen Modell von Krankheit und Gesundheit - immer fokussiert auf eine gelingende Rückkehr ins Erwerbsleben. Der Therapieplan berücksichtigt individuelle Belange Ihres Patienten und ist die Basis für die Reha in der Mittelrhein-Klinik.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK